Selbstwert

 

Der eigene Selbstwert ist ein wichtiger Bestandteil eines glücklichen, erfüllten Lebens. Ohne einen gesunden Selbstwert sind wir auf Anerkennung und Wertschätzung von außen angewiesen. Wenn wir lernen mit uns so wohlwollend umzugehen wie wir es mit einem guten Freund tun, dann verändert sich unser Leben.

 

Wenn wir unsere Glaubenssätze mehr und mehr ablegen, unsere Vergangenheit akzeptieren und lernen Verantwortung für uns und unsere Gefühle zu übernehmen, kommen wir in Frieden mit uns. Wir können uns selbst lieben und strahlen das auch nach außen aus. Unsere Konflikte werden weniger und unser Leidensdruck nimmt ab. Wir haben uns selbst gefunden und müssen nicht mehr kämpfen, konkurrieren und Bestätigung im außen suchen.

 

Wir merken, dass wir Glück und Halt in uns selbst finden.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass wir alle unsere Gedanken und Gefühle haben, aber nicht unsere Gedanken und Gefühle sind. Wir sind genau genommen ihre Betrachter. Wir sind auch nicht unsere Glaubenssätze, unsere Vergangenheit und auch nicht die Bilder, die wir von uns haben.

 

Ziel ist es in der Therapie immer mehr diesem inneren Raum die Regie zu überlassen, der in manchen Therapierichtungen das Selbst, das höhere Selbst oder der innere Chef genannt wird und aus Liebe, Mitgefühl, Dankbarkeit, Freude, Frieden und Klarheit besteht und auch durch Meditation und Achtsamkeit gefunden werden kann. Er weist uns den Weg in ein glückliches, selbstbestimmtes Leben.

 

 

 

 

"Das merkwürdige Paradox ist, dass ich mich verändern kann, wenn ich mich so akzeptiere, wie ich bin."

 

                                                                                                                                                                  Carl Rogers